Close

Herzlich Willkommen

bei der Steuerberatungskanzlei von Alexander Köhn.

Ihr Steuerberater für Wahlstedt und Umgebung.

Sie finden mich am Markt 5 in 23812 Wahlstedt.

Vereinbaren Sie gern ein kostenloses Kennenlerngespräch unter

 04554/7034120 oder per mail a.koehn@stb-koehn.de

Ich biete Ihnen folgende Leistungen

Unternehmen

Betreuung kleiner und mittelständischer Gewerbebetriebe, Freuberufler und Land- und Forstwirte

Mehr Informationen
Private Steuererklärungen

Betreuung von Arbeitnehmern, Rentnern und Vermietern

Mehr Informationen

Aktuelles vom Steuerberater

Hier finden Sie aktuelle Artikel rund um das Thema Steuern

  • "Ich bin Firmenanwalt und trage nichts zu dieser Welt bei"
    am 20. Februar 2019 um 12:28

    Der US-amerikanische Aktivist und Anthropologe David Graeber behauptet, dass fast die Hälfte der Berufstätigen in der westlichen Welt mit Bullshit-Jobs beschäftigt ist: Freudlos, sinnfrei und verschämt gehen sie Aufgaben nach, deren Erledigung unnötig bis schädlich ist. Er belegt dies mit zahllosen Bespielen in seinem Buch "Bullshit Jobs – Vom wahren Sinn der Arbeit." Den einzigen Weg zu echter Freiheit skizziert er dafür nur knapp. […]

  • Mittelständische Unternehmen: Wettbewerbsnachteile durch Offenlegungspflichten?
    am 20. Februar 2019 um 12:27

    In der EU sind Kapitalgesellschaften ab einer bestimmten Größe verpflichtet, ihre Jahresabschlüsse detailliert offenzulegen. Um sich dieser Pflicht zu entziehen, bremst der Mittelstand in Deutschland und Europa bewusst sein Wachstum, um wettbewerbsrelevante Informationen nicht preisgeben zu müssen. […]

  • Gewerbeobjekte: Zur Bestimmung der ortsüblichen Marktmiete
    am 20. Februar 2019 um 12:08

    Die ortsübliche Vergleichsmiete zur Feststellung einer nur verbilligten Vermietung darf nicht durch ein Sachverständigengutachten auf der Grundlage statistischer Annahmen nach der sog. EOP-Methode bestimmt werden. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit entschieden. […]

  • Umsatzsteuer bei Bruchteilsgemeinschaften: Geänderte Rechtsprechung
    am 20. Februar 2019 um 12:01

    Der BFH hat in einer aktuellen Entscheidung unter Abkehr seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden, dass im Gegensatz zu einer Gesamthandsgemeinschaft, etwa einer GbR, eine Bruchteilsgemeinschaft nicht Unternehmerin im Sinne des UStG sein kann. Die Leistungen werden zivil- und umsatzsteuerlich nicht gegenüber der Bruchteilsgemeinschaft, sondern den jeweils an der Bruchteilsgemeinschaft beteiligten Personen erbracht. […]

  • Verfall von Urlaubsansprüchen und Obliegenheiten des Arbeitgebers
    am 20. Februar 2019 um 10:38

    Der Anspruch eines Arbeitnehmers auf bezahlten Jahresurlaub erlischt in der Regel nur dann am Ende des Kalenderjahres, wenn der Arbeitgeber ihn zuvor über seinen konkreten Urlaubsanspruch und die Verfallfristen belehrt und der Arbeitnehmer den Urlaub dennoch aus freien Stücken nicht genommen hat. […]

  • Eigene Abteilung für Demokratie und Engagement im Familienministerium
    am 19. Februar 2019 um 13:00

    Seit Februar 2019 gibt es im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) eine eigene Abteilung für "Demokratie und Engagement". Im Fokus stehen die Förderung von Initiativen über das im letzten Jahr entfristete Bundesprogramm "Demokratie leben!" und die Freiwilligendienste. […]

  • Vom Arbeitgeber eingeräumte Genussrechte können zu Kapitalerträgen führen
    am 19. Februar 2019 um 12:02

    Das Finanzgericht (FG) Münster hat entschieden, dass Genussrechtserträge, die ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber erhält, auch dann als Kapitaleinkünfte und nicht als Arbeitslohn zu behandeln sind, wenn die Genussrechte nur leitenden Mitarbeitern angeboten werden. […]

  • Sittenwidrige Verknüpfung zwischen Erbenstellung und Besuchspflicht
    am 19. Februar 2019 um 11:40

    Setzt ein Erblasser erbrechtliche Vermögensvorteile als Druckmittel für zu Lebzeiten durchzuführende Besuche seiner Enkelkinder ein, ist eine an die Besuchspflicht geknüpfte bedingte Erbeinsetzung der Enkel sittenwidrig und damit nichtig. […]

  • Abrechnungsbetrug gefährdet Approbation nicht
    am 19. Februar 2019 um 09:24

    Das Verwaltungsgericht Hamburg hat einem Kardiologen seine Approbation wieder zuerkannt. Der Chefarzt war zuvor wegen Betrugs zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und einer Geldbuße in Höhe von 100.000 Euro verurteilt worden. […]

  • Bundesrat will Meisterbrief wieder einführen
    am 15. Februar 2019 um 16:13

    Der Bundesrat setzt sich dafür ein, in einigen Handwerksbranchen die Pflicht zum Meisterbrief wieder einzuführen. Er möchte damit die Ausbildung von Fachkräften und die Attraktivität von Handwerksberufen stärken. […]

Besuchen Sie mich

Markt 5

23812 Wahlstedt